• Sinnlosoph

Frage 118: Dein letztes Jahr

Der Tod ist ein wiederkehrendes Thema in der Sinnlosophie. Heute zeigt er sich im Gewand des Herzinfarktes.

Wenn du wüsstest, dass du in einem Jahr an einem Herzinfarkt stirbst, würdest du dein Leben ändern?

Wie ich bereits mehrfach erwähnte, bin ich mit meinem Leben im Reinen. Ich würde also keine dramatischen Änderungen vornehmen. Der grösste Schritt wäre wohl, dass ich per sofort aufhören würde zu arbeiten. Meine Reserven reichen gut aus, um mich ein Jahr lang über die Runden zu bringen. Da ich danach sowieso nichts mehr von meinem Geld haben werde, wäre diese Zeit lediglich verschwendet.

Ansonsten würde ich lediglich einige meiner langfristigen Pläne vorziehen. So würde ich wahrscheinlich einen Flug nach Afrika buchen, um den Kilimanjaro zu besteigen und andere Orte auf der Welt besuchen. Dafür würde ich meine liebsten mitnehmen und generell eine schöne Zeit verbringen.

Mit den restlichen punkten in meinem Leben wäre ich so weit zufrieden. Ich müsste natürlich einige Vorkehrungen treffen. So brauche ich jemanden, der sich um meine Katzen kümmert. Zudem müssen meine langfristigen Projekte vorzeitig beendet werden und auf meinen Erben, wahrscheinlich meinen Bruder, überschrieben werden. Diese administrativen Tätigkeiten wären jedoch nach zwei bis drei Wochen bereits erledigt.

Ich glaube, es würde sich gar nicht so viel ändern, wenn ich mein Todesdatum wüsste. Dem entsprechend kurz und langweilig ist dieser Beitrag ausgefallen.

Was würdet ihr ändern, wenn ihr eine solche Nachricht erhalten würdet? Gäbe es etwas, was ihr noch unbedingt bereinigen müsst? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now