• Sinnlosoph

Frage 176: Wie zufrieden bist du mit deiner Erziehung

Erziehung ist so etwas wie Erfahrung. Man weiß es im Nachhinein immer besser.

Wenn du etwas an deiner Erziehung ändern könntest, was wäre es? In welchen Punkten würdest du deine Kinder anders erziehen als es deine Eltern taten?

Ich habe mich vor einiger Zeit bewusst dazu entschieden keine Kinder zu wollen. Unter anderem deshalb, weil ich mir nicht zutraue, dass ich sie gut erziehen könnte. Ich habe meine Talente eher darin Erwachsene zu führen, zu motivieren und zu Höchstleistungen zu bringen. Mit Kindern kann ich nicht wirklich umgehen. Ich Maße mir also auch nicht an, hier die Erziehung anderer in Frage zu stellen. Ich kann lediglich über meine eigenen Erfahrungen berichten.

Ich habe meiner Mutter schon mehrfach gesagt, dass sie einen durchaus guten Job gemacht hat, als sie mich und meinen Bruder großgezogen hat. Wir sind beide selbstständige Erwachsene, die mit beiden Beinen im Leben stehen und für sich selbst sorgen können. Wir haben unsere Meinung und können sie nach außen vertreten. Dabei sind wir nicht so arrogant, dass wir keine Inputs von anderen mehr zulassen würden. Alles in allem also eine gute Basis für ein erfolgreiches Leben.

Etwas, das mich wahrscheinlich mit am meisten prägte war, dass ich nie Taschengeld bekam. Ich musste schon immer etwas für mein Geld tun. Zunächst war es der Abwasch. Wenn ich das Geschirr nicht abwaschen wollte, gab es auch kein Geld. Später dehnte sich das immer weiter aus. So kam irgendwann das Fegen der Auffahrt, Schneeräumen im Winter oder Laub sammeln im Herbst dazu. Im Frühling wurde die Hecke gestutzt und im Sommer die Jalousien gereinigt. Überall konnte ich helfen und mir etwas dazu verdienen. Ich wurde dabei nie gezwungen. Allerdings war das meine einzige Einnahmequelle.

Das ist wahrscheinlich mit der Grund, weshalb ich heute so gut mit meinen Finanzen klar komme. Ich habe meine Ausgaben optimiert und steigere kontinuierlich meine Einnahmen. Wenn es so weiter geht, kann ich bald finanziell unabhängig leben und bin nicht mehr auf einen Arbeitgeber angewiesen. Wenn es also um die eigenen Finanzen geht, haben es mir meine Eltern mit ihrer Erziehung leicht gemacht.

Allgemein kann ich nicht sagen, dass ich irgendetwas anders gemacht hätte. Ich hätte mich vielleicht mehr dazu motiviert ein Instrument zu lernen. Oder mich eher in eine akademische Richtung gelenkt. Auf der anderen Seite sind es genau diese Erfahrungen, die ich machte, welche mich nun ausmachen und zu dem befähigen, was ich tue. Ich kann also nur sagen: Gut gemacht Mama, gut gemacht Papa!

Wie ist es bei euch? Habt ihr in eurer Erziehung Mängel entdeckt, die ihr ändern würdet? Lasst es mich wissen!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
© Sinnlosophie
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now