• Sinnlosoph

Frage 217: Wie wichtig ist die Etikette

Menschen sind käuflich. Auf der anderen Seite wollen sie aber auch gesellschaftlich akzeptiert sein. Wie viel Geld ist also nötig, um die antrainierte Etikette abzulegen?


Würdest du für 5000 in einem vollbesetzten Restaurant mit deinem Partner eine Szene machen?



Ich gehe nicht gerne in Restaurants essen. Das liegt in erster Linie daran, dass ich gerne meine Ruhe habe. Ich bevorzuge eine einsame Kantine oder ein stilles Bänkchen im Freien. Da ich auch noch gerne koche, macht es mir auch nichts aus, dass mir der Service fehlt. Einzig das Abwaschen im Anschluss stört mich immer wieder. Wenn ich nun aber doch auswärts esse, weil es eine gesellschaftliche Norm von mir verlangt, oder um meinem Partner etwas Gutes zu tun, dann kann ich natürlich über meinen Schatten springen.


Da ich Stille bevorzuge, würde es mich zu Tode aufregen, wenn irgend ein Paar das Gefühl hat, im selben Restaurant einen Streit vom Zaun zu brechen. Das wäre für mich ein Grund die Lokalität auf der Stelle zu verlassen und mir das Essen einpacken zu lassen. In dieser Hinsicht habe ich eine außerordentlich geringe Schmerzgrenze.


Wenn ich aber derjenige wäre, der eine Szene abziehen soll, hätte ich damit weit weniger Probleme. Natürlich wird das nicht zu meinem neuen Lieblings Hobby, aber für das versprochene Geld, könnte ich es mir durchaus vorstellen. Wenn ich danach Hausverbot erhalte, ist es für mich auch kein großer Verlust. Unter dem Strich würde ich also nur gewinnen. Allerdings habe ich dabei eine Bedingung:


Der Streit muss vorgetäuscht sein. Wenn mein Partner eingeweiht und einverstanden ist, dann steht dem Vorhaben nichts mehr im Weg. Dann können wir auch gerne mit gläsern werfen und uns gegenseitig die Getränke ins Gesicht schütten. Wenn ich das aber ohne das Wissen und den Segen meiner Partnerin durchziehen müsste, wäre es mir das Geld nicht wert. Immerhin kann ich Geld relativ einfach verdienen, indem ich arbeite. Eine Freundschaft und Beziehung aufzubauen stellt für mich eine wesentlich größere Herausforderung dar. Also nur für Geld meine Beziehung zu opfern, liegt nicht drin.


Ich stelle es mir sogar noch witzig vor, wenn wir in einem edlen Lokal einkehren, uns vornehm benehmen, bis auf einmal, aus dem Nichts, der Vulkan ausbricht. Ich hatte genügend Gelegenheiten solche Restaurants zu besuchen und habe ein recht gutes Bild von den Menschen, die dort regelmäßig verkehren. Die meisten haben einen Stock so tief sitzen, dass sie ihn nicht mehr heraus bekämen, selbst wenn sie es wollten. Bei solchen Menschen plagt mich im Anschluss noch nicht einmal das schlechte Gewissen.


Wie sieht das bei euch aus? Würdet ihr es tun, auch wenn der Partner nicht eingeweiht ist? Wie hoch müsste der Betrag bei euch sein? Lasst es mich wissen!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen