• Sinnlosoph

Frage 55: Wie wichtig ist Ehrlichkeit in der Beziehung?

Heute geht es um das Betrügen des Partners. Allerdings steht nur im Vordergrund, ob ich davon wissen möchte und ob ich es ebenfalls verraten würde. Ob ich vergeben kann ist nicht gefragt.


Auf einer Reise verbringt dein Partner eine Nacht mit einem fremden. Würdest du davon wissen wollen? Würdest du es deinem Partner gestehen, wären die Rollen vertauscht?



Ich finde Ehrlichkeit etwas vom Wichtigsten in einer Beziehung. Ehrlichkeit und Vertrauen bilden für mich die Basis von allem, was eine Beziehung ausmacht. Was nützt es mir, eine Freundin oder Frau zu haben, der ich nicht alles erzählen kann? Es geht hier schließlich um die Person, mit der ich den Rest meines Lebens verbringen möchte. Das ist eine verdammt lange Zeit, um ein Geheimnis zu hüten. Zudem brauche ich einen Partner, dem ich vertrauen kann und so etwas gar nicht erst passiert. Hierbei handhabe ich es ähnlich wie mit einem Geschäftspartner. Wenn du ihm nicht vertraust, wird er dich über den Tisch ziehen und du machst es besser allein.


Ich würde meine Fehltritte auf jeden Fall eingestehen. Und das so schnell wie sie mir klar werden. Ich habe in der Vergangenheit, als ich noch jünger und dümmer war einige Male den Fehler gemacht und Dinge nicht angesprochen. Erfahrungsgemäß kann ich berichten, dass es immer auf einen zurückfällt. Und die Konsequenzen daraus werden in der Regel schwerwiegender ausfallen, als wenn man es direkt angesprochen hätte. Immerhin kann so das Band des Vertrauens zumindest teilweise aufrechterhalten werden.

In Bezug auf die Vergebung könnte ich wahrscheinlich einen einmaligen Ausrutscher Verzeihen. Hier kommt es aber vor allem auf die Umstände an. Wenn meine Partnerin alkoholisiert war, ist das zwar keine Entschuldigung, aber es würde zumindest die Schuld etwa

Unter dem Strich erwarte ich eine offene und ehrliche Diskussion über alle Themen. Die Konsequenzen daraus ergeben sich dann aus dem Gesamtergebnis. Ich kann auch nur jeden dazu anhalten, offen mit seinem Partner zu reden. Was hat man schon zu verlieren? Wenn es daran scheitert, wäre die Beziehung ohnehin nicht für die Ewigkeit gewesen. So hat man sich immerhin mehr Zeit für sich oder für die Suche nach dem richtigen verschafft, anstatt in einer toxischen Beziehung zu verbleiben.

Wie steht ihr dazu? Würdet ihr es wissen wollen und würdet ihr es offenlegen? Was erwartet ihr in dieser Hinsicht von der Beziehung? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now