• Sinnlosoph

Frage 132: Gesundheitsüberwachung

Meine Gesundheit ist mir wichtig. In erster Linie, damit ich leistungsfähig bleibe. Würde ich mich dafür aber einer permanenten Überwachung unterziehen?

Würdest du dir einen kleinen Chip einpflanzen lassen, der deine Gesundheit überwacht und vor schweren Erkrankungen wie einem Schlaganfall Hilfe beordert?

Prinzipiell ja. In meiner Familie sind Erkrankungen des Herzens, sowie Diabetes und Krebs verbreitet. Einiges davon lässt sich vorbeugen oder zumindest schmerzfrei heilen, wenn es früh genug entdeckt wird. Wenn ich mir nun einen kleinen Chip implantieren müsste, um früh genug eine Warnung zu erhalten, wäre es mir das wert.

Der Nachteil ist, dass alle meine Gesundheitsdaten gespeichert werden. Wenn ich also ein Wochenende nur faul auf dem Sofa liege wird das genau so registriert wie ein Alkoholexzess. Wenn diese Daten dann an meine Krankenversicherung weitergereicht werden würde, könnte das unangenehme folgen haben. Ich denke aber trotzdem, dass es das wert wäre. Ich lebe im allgemeinen relativ gesund und kann mir den einen oder anderen Ausrutscher leisten. Zudem war ich das letzte Mal vor drei Jahren beim Arzt. Ich denke also nicht, dass ich negativ davon betroffen wäre. Ich kann dennoch verstehen, wenn einige davon abgeschreckt werden.

Der schlimmste Fall wäre, wenn die Krankenkassen die Daten auswerten würde und mir vorsorglich gewisse Versicherungsleistungen streichen würde. So könnten sie das Geld kassieren und dann, wenn der Ernstfall eintritt, sich aus der Verantwortung ziehen. Wenn sie also bemerken, dass mein Verhalten statistisch gesehen in zwei Jahren zu Nierenversagen führen würde, könnten sie mir kurzerhand die Versicherung für eine entsprechende Operation streichen. Dann hätten sie bis zu diesem Zeitpunkt kassiert, müssten dann aber nicht zahlen.

Falls es also ein solches System geben würde, müsste das gesamte Versicherungssystem angepasst werden. Die Krankenkassen dürften entweder gar nicht in Besitz dieser Daten gelangen, oder sie dürften sich nicht so leicht aus der Verantwortung ziehen können. Wahrscheinlich würden sie aber dennoch ein Schlupfloch finden, um möglichst viel Geld einzusparen.

Wie seht ihr die Sache? Würdet ihr euch einen solchen Chip einsetzen lassen, oder haltet ihr die geteilten Informationen für zu privat? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now