• Sinnlosoph

Frage 212: Wie bewusst bist du dir deinem Gewicht

Menschen neigen dazu schleichende Veränderungen nicht wahrzunehmen. Wenn sich das Gewicht schleichend verändert, kann es passieren, dass die Waage auf einmal einen dreistelligen Betrag anzeigt und man sich fragt, woher die Pfunde kommen.


Wenn dein Bürostuhl dich jedes Mal, wenn du dich darauf setzt sanft daran erinnern würde, dass du zugenommen hast, wie lange würde es dauern, bis du die Funktion ausschaltest?

Ich muss leider zugeben, dass ich in den letzten zwei Jahren eine beachtliche Menge an Körperfett angesammelt habe. Zumindest, wenn ich es mit meinem früheren Standard vergleiche. Das Ganze geschah ebenfalls schleichend und ohne große Vorwarnung. Ich führe das zu einem Teil darauf zurück, dass ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Ein weiterer Aspekt in meinem Leben, der für die Gewichtszunahme mitverantwortlich ist, ist die Tatsache, dass ich nur noch von Zuhause aus arbeite. Damit spare ich mir jeden Tag mehrere Kilometer Fußweg. Nicht zuletzt ist aber auch meine Motivation für Sport gesunken und so habe ich mich nur noch das nötigste bewegt. Am Ende des Tages kommt es sicher auch darauf zurück, dass ich nicht mehr zwanzig bin. Das heißt, ich kann nicht mehr wahllos alles in mich hinein stopfen und darauf vertrauen, dass mein Körper schon damit fertig wird.


Mittlerweile bin ich wieder daran mich mehr zu bewegen. Es geht langsam in die richtige Richtung. Fakt ist aber auch, dass es sicher einfacher wäre, wenn ich es gar nicht so weit hätte kommen lassen. Wenn ich mir nun vorstelle, dass mich mein Stuhl jedes Mal daran erinnern würde, dass ich zugenommen habe, hätte es wahrscheinlich auch nicht geholfen. Es heißt immer, die Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung und das stimmt auch. Allerdings hätte ich in diesem Fall keine Einsicht, sondern lediglich das Wissen, dass es weiter hinauf geht. Das Bedürfnis etwas dagegen zu tun, wäre damit noch nicht vorhanden.


Ich glaube, ich würde diese Funktion bereits nach dem zweiten Mal ausschalten. Das liegt nicht daran, dass ich mich vor der Realität verschließen will. Allerdings ist die Wirksamkeit dieser Funktion, wie zuvor beschrieben, eher fraglich. Auf der anderen Seite verzichte ich aber gerne auf unnötige Spielereien. Ich mag meine Dinge funktionell und das heißt auch, dass ein Gerät nur eine Aufgabe erfüllen soll. Diese dafür so gut wie möglich. Für solchen Schnickschnack bin ich also definitiv die falsche Zielgruppe.


Wie sieht das bei euch aus? Könntet ihr euch für diese Idee erwärmen, oder fliegt die Funktion ebenfalls sofort raus? Lasst es mich wissen!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen