• Sinnlosoph

Frage 107: Konfliktbewältigung unter Freunden

Konflikte sind unter Menschen etwas ganz Natürliches. Gerade, wenn man sich nicht direkt unterhält, können Kleinigkeiten zu Missverständnissen führen, die dann zu einem wahren Streit mutieren. Wie gehen wir also bei einem solchen Telefonat um?


Während einer telefonischen Diskussion mit einem Freund wird dieser sauer und hängt auf. Rufst du ihn zurück, wenn er sich nicht meldet? Wie lange würdest du warten?



Ich telefoniere nicht gerne. Im Grunde gibt es nur zwei Personen, die ich regelmäßig anrufe. Meine Mutter und meine beste Freundin. Die erste, um den Bezug zu meiner Familie zu bewahren und auf dem neuesten Stand zu bleiben und die zweite, um meine Sorgen und Pläne zu teilen, sowie den einen oder anderen Konzertbesuch zu organisieren. Die restliche Kommunikation findet bei mir zu großen Teilen über Texte statt, oder direkt persönlich.


Texte bergen ein noch größeres Risiko zu Missverständnissen. Gerade Emojis werden gerne falsch gedeutet. Zudem verhindert der Text, dass die persönlichen Merkmale der Stimme durchdringen. Wenn wir einmal die klassische Kommunikationslehre betrachten stellen wir fest, dass die Nonverbale und paraverbale Kommunikation sehr viel von unseren Botschaften ausmachen. Beim Telefonat ist das paraverbale noch enthalten und es fehlt nur der nonverbale Teil. Was machen wir aber nun, wenn es wirklich zu einem Streit kommt und die eine Person aufhängt.


Für mich kommt es sehr auf das Thema an, welches besprochen wurde. Wenn es eine Meinungsverschiedenheit zu politischen Themen gibt, lässt sich diese nicht so schnell bereinigen. Wenn jemand jedoch wegen einer Lappalie wie einem verpassten Termin sauer wird, sieht es etwas anders aus. Bei der politischen Debatte würde ich sie definitiv nicht mehr per Telefon fortführen. Ein solches emotionales Thema lässt sich besser von Angesicht zu Angesicht besprechen. Bei einem verpassten Termin kann ich mich lediglich entschuldigen. Danach muss ich hoffen, dass die andere Person diese Entschuldigung annimmt.


Wenn sie nun im ersten Moment immer noch wütend auf mich ist, muss ich das akzeptieren. Ich würde da also abwarten, bis das Gemüt etwas abgekühlt ist und vielleicht erst am nächsten Tag das Gespräch erneut suchen. Ein Fehler, den ich früher oft machte, war, direkt zurück zu rufen. Ich möchte aus meiner Sicht vielleicht das Thema geklärt haben. Die andere Person hat jedoch das Recht darauf, wütend auf mich zu sein. Wenn ich sie nun mit einem direkten Rückruf bedränge, nehme ich ihr dieses Recht weg. Das kann gut und gerne zu neuen Aggressionen führen.


Eine klare Antwortet zu dieser Frage kann ich nicht geben. Es kommt immer auf das Thema, das Ausmaß und schlussendlich die andere Person an. Einen Streit am selben Tag zu lösen, an dem er entstanden ist, wird aber in der Regel nicht funktionieren.


Wie seht ihr diese Thematik? Würdet ihr direkt zurückrufen? Oder wartet ihr, bis sich die andere Person wieder meldet? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now