• Sinnlosoph

Frage 129: Langweilig, hässlich oder dumm?

Auf den ersten Blick scheint diese Frage recht oberflächlich zu sein. Allerdings Maße ich mir genug Lebenserfahrung an, um aus jedem Aspekt die vor und Nachteile heraus zu schälen.

Dein Kind ist entweder langweilig, hässlich oder dumm. Was würdest du wählen? Würde das Geschlecht etwas daran ändern?

Prinzipiell halte ich das Geschlecht des Kindes für weniger relevant. Bis das Kind alt genug wäre, um die Auswirkungen zu spüren, wird es hoffentlich keine all zu große Diskriminierung mehr geben. Fangen wir also mit den drei Punkten an.

Langweilige Menschen sind nun Mal langweilig. Es würde also schwierig werden, einen entsprechend spannenden Partner zu finden. Ich weiß nicht, wie die Psyche des Kindes aufgebaut sein wird. Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass die Partnersuche mit diesem Attribut recht schwierig wird. Auf der anderen Seite können die restlichen Aspekte das aufwiegen. Zudem zweifle ich daran, dass man intelligent und langweilig gleichzeitig sein kann. Der Vorteil wäre auf der anderen Seite, dass kaum gefährliche oder außerordentliche Tätigkeiten angestrebt werden. Es würde also alles auf Sicherheit hinauslaufen, was im Leben gar nicht so verkehrt ist.

Schöne Menschen haben es im Leben einfacher. Das ist nun mal ein Fakt. Da können auch noch so eifrige Moralapostel nichts daran ändern. Allerdings gibt es doch einige Menschen auf der Welt, die darüber hinwegsehen können. Es würde also durchaus die eine oder andere Chance ergeben. Viele Türen blieben dann aber verschlossen. Schöne Menschen werden dafür gerne auf ihr Äußerliches reduziert. Wenn die Person dann nicht vom Gegenteil überzeugen kann, wird gerne einmal ein wesentlicher Teil der Persönlichkeit übersehen.

Intelligenz kann eine Bürde sein. Wenn das Kind dauernd unterfordert ist und sich langweilt, kommt es auf dumme Ideen. Zudem neigen intelligente Personen eher zu Depressionen und Drogenmissbrauch. Richtig eingesetzt kann die Intelligenz aber auch der Schlüssel für ein Leben in Wohlstand sein. Wenn die Ausbildung entsprechend genutzt wird und man nicht arbeitsscheu ist, kann mit Intelligenz so einiges bewegt werden. Dumme Menschen sind jedoch eher glücklich mit dem was sie haben.

Wenn ich mich nun entscheiden müsste, welches negative Attribut ich meinem Kind geben müsste, wäre es die Langeweile. Der Schaden, der dadurch angerichtet wird, ist aus meiner Sicht der geringste. Zudem können Intelligenz und Schönheit so manche Tür öffnen, die über die eigene Langeweile hinwegtäuschen können. Ich denke, mit dieser Wahl hätte das Kind zumindest die besten Karten, um im Leben etwas zu erreichen und zufrieden zu werden.

Wie seht ihr die drei Punkte? Würdet ihr euch anders entscheiden? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now