• Sinnlosoph

Frage 131: Lob oder Kritik

Lob und Kritik sind mächtige Werkzeuge, um das Verhalten anderer zu steuern. Genauso wichtig sind sie in der eigenen Entwicklung.

Arbeitest du hart, um Anerkennung zu erhalten oder Kritik zu vermeiden? Verteilst du eher Lob oder Kritik?

Prinzipiell bin ich der Meinung, dass ein ehrliches Feedback immer angebracht ist. Andernfalls kann sich die Person niemals weiter entwickeln, als sie es selbst bemerkt. Durch die sporadische Fremdeinschätzung können wir die Dinge entdecken und verbessern, die uns selbst nicht mehr auffallen. Genauso hilft es uns, unsere eigenen Stärken besser zu verstehen und zu erkennen. Nur weil es dir leicht fällt heißt das nicht, dass es jedem so geht. Wenn man so eine Stärke gefunden hat, bieten sich unter Umständen ganz neue Möglichkeiten.

Ich selbst bin weniger auf Lob aus. Ich verstehe aber, dass es andere benötigen, um Wertschätzung zu erfahren. In meinem Fall hilft es mir aber recht wenig, wenn mir jemand sagt, dass ich einen guten Job gemacht habe. In der Regel weiss ich sehr gut selbst, wenn ich etwas richtig gemacht habe. Viel mehr Freude macht man mir, wenn man mich dafür zum Essen einlädt oder mir schlicht eine Gehaltserhöhung gibt. Das ist aber bei jedem unterschiedlich. Wer sich genauer über die unterschiedlichen Typen informieren möchte, dem empfehle ich das Buch „Die 5 Sprachen der Liebe“.

Als ich in einer Führungsposition war, waren Lob und Kritik für meine Mitarbeiter an der Tagesordnung. Nur so konnte ich ihnen mitteilen, welches Verhalten gewünscht ist und was die Unternehmung weiterbringt. Wenn ich es aber auf meine eigene Arbeit beziehe, habe ich mich nicht ins Zeug gelegt, um ein Nettes Wort zu bekommen. Mein Ziel war es mein Salär aufzubessern. Leider sah das die Unternehmung etwas anders. Sie lobten mich regelmäßig, aber die Zahlungen blieben aus. Das führte bei mir dazu, dass ich keine Wertschätzung spürte. Wie es endete muss ich wohl nicht erwähnen.

Ich kann also sagen, dass ich nicht auf Lob aus bin. Dennoch versuche ich beides in angemessenem Masse an anderen auszuüben. Wichtig finde ich hier die Balance. Wenn ich einen schlechten Arbeiter immer nur Lobe wird er nie besser. Es ist also immer von der Situation und der Person abhängig, was ich mehr anwende.

Wie seht ihr die Sache? Fühlt ihr euch besser, wenn man euch lobt, oder ist es euch herzlich egal? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now