• Sinnlosoph

Frage 179: Genießen Pranks Narrenfreiheit?

Vor einiger Zeit waren Pranks auf Youtube ziemlich erfolgreich. Als es dann zu Konsequenzen kam, ging die Popularität etwas zurück.

Deine zwölf Jahre alter Tochter hackt sich in eine Firmendatenbank und verursacht Schäden in Millionenhöhe. Wie soll sie bestraft werden, wenn sie es nur als üblen Scherz plante und keinen wirklichen Schaden anrichten wollte?

Ich verstand nie, warum solche Scherze gemacht werden. Selbst einem Kind sollte klar sein, dass etwas passiert, wenn man eine solche Dummheit macht. Vor allem hat man mit Zwölf ein gewisses Verständnis von Handlungen und deren Konsequenzen.

Im vorliegenden Fall würde ich hoffe, dass die Eltern eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, die den Schaden decken kann. Andernfalls wird es ziemlich schwierig die Schulden abzubezahlen. Rechtlich gesehen haften die Eltern für ihre Kinder und in diesem Fall würde die gesamte Schule an ihnen hängen bleiben.

Das Kind selbst kann gewichtig nicht wirklich belangt werden. Genauso wie die Eltern kaum dafür ins Gefängnis können. Immerhin haben sie es nicht getan, wenngleich sie die Verantwortung dafür tragen müssen. Eine passende Strafe zu finden wird nicht leicht. Da das Kind aber eine gewisse Begabung mit technischen Systemen zu haben scheint, lässt sich da vielleicht etwas machen.

Man hört ja zwischendurch, dass in Amerika Hacker nicht eingesperrt, sondern vom Staat rekrutiert werden. Genau das würde ich auch hier vorschlagen. Es wäre zwar ein grober Einschnitt in die Privatsphäre und die freie Entwicklung des Kindes, aber würde zumindest einen Teil des Schadens aufwiegen.

Wenn die Tochter so auf den richtigen Weg gebracht werden kann, können alle profitieren. Wenn sie mit Zwölf ganze Firmendatenbanken hacken kann, wird sie eine Bereicherung für jede IT-Sicherheitsabteilung sein. Das sinnvollste wird also sein, sie zu einem White-Hat-Hacker zu erziehen.

Das nimmt ihr die Berufswahl, doch die Chancen sind groß, dass sie sich sowieso in den Bereich der Computertechnik gebildet hätte. Zumindest ist ein solches Talent nicht über Nacht weg und das Interesse wird auch noch einige Jahre bestehen bleiben.

Wie seht ihr das? Was wäre aus eurer Sicht eine angemessene Strafe? Lasst es mich wissen!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen