• Sinnlosoph

Frage 195: Ist Rache sinnvoll?

Rache ist ein niederer Trieb, der fast so tief verankert ist, wie der Sexualtrieb. Allerdings gibt es hier doch noch einige moralische Aspekte, die wir nicht außer Acht lassen sollten.


Dein bester Freund wird ermordet und der Mörder wird freigesprochen. Würdest du dich nach Rache sehnen?



Ich muss zugeben, dass ich nicht wirklich das Verlangen verspüre mich zu rächen. Selbst wenn es sich um ein großes Unrecht handelt, wie im Beispiel um einen freigesprochenen Mörder, sehne ich mich nicht nach Vergeltung. Vielmehr versuche ich das Thema für mich abzuschließen. Sollte das nicht gelingen, vergrabe ich es tief in meinen Erinnerungen und distanziere mich, soweit es möglich ist davon.


In diesem Fall würde das bedeuten, dass ich sicher keinen weiteren Kontakt mit dem Mörder haben will. Gleichzeitig bedingt es aber auch, dass ich den Kontakt zur Familie meines Freundes abbrechen würde. Das mag auf den ersten Blick grausam und kontraproduktiv wirken. Für mich ist es aber ein bewährter Mechanismus, um mit den Dingen im Reinen zu bleiben.


Was würde es mir schon bringen, wenn ich mich rächen würde? Selbst wenn ich gleiches mit gleichem vergelte, würde es mich lediglich auf dieselbe Stufe des Mörders herabsetzen. Es würde mir also mehr schaden als ihm. Natürlich, er würde sein Leben verlieren. Aber damit auch jede Möglichkeit reue zu zeigen. Lasse ich ihn aber am Leben, ist er gezwungen mit seinen Taten zu leben. Ich auf der anderen Seite bin dann für den Rest meines Lebens als Mörder gezeichnet. Die tat lässt sich nicht ungeschehen machen und wahrscheinlich kann ich sie auch nicht unter anderen Erinnerungen vergraben. Es würde mir also keinerlei Vorteile bringen.


Ein anderer Aspekt, der sich als wesentlich sinnvoller erweisen würde, wäre der Hass, der daraus entsteht. Schon Nietzsche betrachtete die Emotionen des Menschen als Instrument für die eigene Entfaltung. Wenn ich anstelle von Rache oder Distanz den Weg des Hasses wähle, habe ich mir einen Erzfeind geschaffen, der mich fortan immer weiter antreibt. Wenn ich mein restliches Leben dahingehend ausrichte in allem besser zu sein als mein Rivale, kann das immerhin noch die eine oder andere positive Reaktion hervorrufen. Auf der anderen Seite wäre es sicherlich keine sinnvolle Methode, um mit dem Verlust umzugehen.


Wie würdet ihr jedoch in einer solchen Situation reagieren? Wäre Rache für euch notwendig, damit ihr euren frieden findet? Oder distanziert ich euch ebenfalls soweit, dass es euch nichts mehr ausmacht? Lasst es mich wissen!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
© Sinnlosophie
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now