• Sinnlosoph

Frage 149: Traum oder Realität

Die schönsten Träume sind die, die auch wahr werden können. Würden wir also auf das eine verzichten, nur um es jede Nacht in unseren Träumen zu erleben?

Würdest du für fünf Jahre auf Sex verzichten, wenn du dafür jede Nacht erotische Träume hättest?

Diese Frage kann ich ganz einfach beantworten: Nein. Nicht, weil ich Sex im echten Leben vermissen würde. Es liegt viel mehr daran, dass ich meinen traumlosen Schlaf zu sehr schätze. Wenn ich dann einmal einschlafe, wache ich gefühlt nur Sekunden später wieder auf, um frisch und erholt zu sein. Oft in derselben Position, wie ich eingeschlafen bin. Wenn ich nun auch noch Träume hätte, vor allem solche, die mich inhaltlich auch noch interessieren, würde sich der Schlaf noch mehr in die Länge ziehen.

Ich habe vielleicht nicht das gesündeste oder normalste Verhältnis zum Schlaf. Allerdings sehe ich auch nicht wirklich einen Vorteil darin, etwas im Traum zu haben, wenn es in der Realität unerreichbar ist. Vor allem bei so etwas weltlichem wie Sex. Wenn es nun um die Fähigkeit zu fliegen ginge, sähe die Sache zumindest teilweise anders aus. Egal, was ich im echten Leben leiste, ich werde nie aus eigenem Antrieb fliegen können. Wenn ich aber genug Einsatz zeige, kann ich im realen Leben durchaus Sex haben.

Ich finde diese Frage also etwas unverständlich. Vielleicht liegt es aber auch nur an der komischen Einstellung, die ich sowohl zu Sex als auch zu Schlaf habe. Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr diesen Tausch eingehen? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now