• Sinnlosoph

Frage 121: Gilt das Recht auch im Internet?

Die nächste Frage ist etwas eigenartig, da ich der Meinung bin, dass es bereits so ist. Sollte es aber nicht der Fall sein, herrscht mächtig Nachholbedarf.

Sollten für digital erstellte pornografische Inhalte dieselben Regeln gelten wie für herkömmlich gefilmtes Material?

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass bereits ganz ähnliche Regeln gelten. Hinzu kommen noch einige zusätzliche, wie zum Beispiel der Jugendschutz. Grundsätzlich sollte die Sicherheit der Darsteller an oberster Stelle stehen. Bei einem gewöhnlichen Film sind mehrere Spezialisten für die Effekte zuständig und gefährliche Stunts werden von ausgebildetem Personal absolviert. Bei pornografischen Inhalten kann ich mir nicht vorstellen, dass es Explosionen oder fliegende Fahrzeuge braucht. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Sollte es dennoch vorkommen, sollten dieselben Vorkehrungen getroffen werden müssen.

Ein weiterer Punkt ist der Schutz der Privatsphäre und der Urheberrechts. Hier wird meines Wissens nach nicht nach Inhalt unterschieden. Das heißt, vor dem Gesetz müssten beide Inhalte gleichbehandelt werden. Egal ob nun Autos gesprengt werden, oder zwei Menschen verkehren. Ich bin auch der Meinung, dass diese Punkte in der Regel in den jeweiligen Anstellungsverträgen geregelt werden. Ich sehe also nicht, weshalb hier ein großer Unterschied gemacht wird.

Wie seht ihr die Sache? Habt ihr womöglich vertiefte Hintergrundinformationen, die mich hier erleuchten können? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now