• Sinnlosoph

Frage 153: Schummeln bei Prüfungen

Es heißt, jeder habe schon einmal bei einer Prüfung beschissen. Damit gehen wir normalerweise ein hohes Risiko ein. Was wäre aber, wenn es komplett sicher wäre?

Du hast bei einer wichtigen Prüfung ein Blackout. Wenn du ohne Konsequenzen spicken könntest, würdest du es tun?

Ich gebe zu, dass ich noch nie an einer Prüfung irgendwelche unlautere Mittel eingesetzt habe. Mir fehlte jeweils die Motivation einen entsprechenden Zettel vorzubereiten. Es war mir auch zu umständlich das Buch entsprechend zu präparieren, dass ich die nötige Information schnell gefunden hätte. Ich falle hier also einmal mehr aus dem Raster.

Es ist aber schon vorgekommen, dass ich während einer Prüfung ein Blackout hatte. Das Schlimmste war wohl während meiner Prüfung zu Statistik. Die Prüfung dauerte zwei Stunden und während der ersten Stunde war ich nicht in der Lage auch nur eine einzige Aufgabe zu lösen. Ich sah die Formeln und Zahlen, wusste, dass es einen Sinn dahinter gibt, konnte aber beim besten Willen nichts damit anfangen. In der zweiten Hälfte fiel die Blockade in sich zusammen und ich konnte doch noch einige Aufgaben lösen. Die Prüfung war mit einer knapp genügenden Note bestanden, aber ich weiß, dass ich es eigentlich hätte besser machen können.

Wenn ich bei dieser Prüfung nun beschissen hätte, hätte es mir nichts gebracht. Die Prüfung war bereits open book. Ich hatte also meine Formelsammlung und alle Unterlagen aus dem Unterricht. Trotzdem hat es mir nicht geholfen. Ich denke also, dass bei einem Blackout auch keine unlauteren Mittel helfen. Wenn man nicht gerade die Lösung der Prüfung zur Hand hat, bringt es einem schlicht nichts.

Anders sieht es aus, wenn man einfach nicht gelernt hat und die Unterlagen als Unterstützung heranzieht. Dann kann es durchaus helfen. Allerdings ist dann die Aussagekraft der Prüfung dahin. Bei meinem Fall ging es um den Bachelor in Wirtschaftswissenschaften. Wenn ich bei Prüfungen einfach meine Unterlagen verwendet hätte, wäre mein Abschluss wahrscheinlich etwas besser geworden. Allerdings wären meine Fähigkeiten tendenziell schlechter.

Aktuell mache ich teilweise Aufsichten bei Prüfungen. Dabei muss ich auch darauf achten, dass niemand spickt. Ich sitze nicht gerade mit dem Fernglas da und beobachte die Studenten mit Argusaugen, aber ein grober Überblick muss dennoch sein. Wenn ich es nicht bemerke, haben sie es aus meiner Sicht verdient die Punkte zu bekommen. Wenn ich sie aber erwische, werden sie aus dem Raum verwiesen und müssen nochmals antreten. Das haben sie dann genauso verdient.

Wie ist es bei euch? Habt ihr schon einmal bei einer eurer Prüfung gemogelt? Würdet ihr es wieder tun? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now