• Sinnlosoph

Frage 163: Das nächste Tattoo

Ich habe aktuell drei Tattoos. Das vierte ist bereits geplant, allerdings fehlt mir noch das definitive Motiv.

Würdest du dir ein Tattoo in der Größe eines Tellers stechen lassen, wenn du dadurch zwanzig Menschen retten kannst? Wenn ja, wo und welches Motiv würdest du wählen?

Da ich schon drei habe würde mich ein viertes nicht stören. Wenn ich dafür auch noch Menschenleben rette, bin ich sofort dabei. Das Motiv wäre mir dann recht egal. Ich kann es im Nachgang entweder entfernen lassen, oder einfach drüber tätowieren lassen.

Die bestehenden drei sind einmal am rechten Oberarm, eines auf der linken Brust und eines am Nacken. Gesamthaft würde die Fläche wohl zwei Teller bedecken. Es wäre also gar nicht so verkehrt noch eines zu haben.

Das geplante vierte ist in den Ausmaßen etwas grösser. Es soll die drei bestehenden miteinander verbinden und zu einem Gesamtwerk werden lassen. Das bedeutet auch, dass ich die Menge an Farbe unter der Haut mit dieser einen Tätowierung etwa verdrei- bis vierfachen würde.

Grundsätzlich finde ich Tattoos schön, egal wo sie sind. Auch ein Arschgeweih kann seinen Reiz haben. Allerdings ist es auch immer auf die Person bezogen. Ich finde, nur der Träger hat das Recht eine Tätowierung zu bewerten. Entweder sie gefällt ihm oder nicht. Ich habe das Glück, dass ich meine immer noch mag. Das erste hatte ich mir vor bald zwölf Jahren stechen lassen und ich habe immer noch Freude daran, wenn ich es im Spiegel sehe. Einige wollten mir auch schon einreden, dass es eine Jugendsünde gewesen wäre, da es sich bei meinem ersten um ein Tribal handelte. Was sie nicht wissen ist, dass es für mich durchaus eine Bedeutung hat. Sie kennen sie nur nicht.

Wie steht ihr zu farbiger Haut? Habt ihr welche, wollt ihr welche und würdet ihr euch etwas stechen lassen, wenn ihr damit Leben rettet? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now