• Sinnlosoph

Frage 44: Vergangenheit oder Zukunft - schon wieder

Es geht wieder einmal darum, ob die Vergangenheit, oder die Zukunft wichtiger ist. Diesmal aber auf einer wesentlich persönlicheren Ebene.


Würdest du lieber die Vergangenheit vergessen, oder auf alle zukünftigen Erfahrungen verzichten?



Ich muss zugeben, dass ich einige Erlebnisse in der Vergangenheit hatte, an die ich mich nicht gerne erinnere. Es wäre also auf die Schnelle recht verlockend, diese einfach zu vergessen. Allerdings habe ich auch sehr viele gute Erfahrungen gemacht, die ich nicht missen möchte.

Zudem sind es genau diese Erfahrungen, die Guten, wie auch die Schlechten, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin. Ob das nun ein gutes Ergebnis ist lassen wir außer Acht. Fakt ist jedoch, ohne meine Vergangenheit wäre meine Zukunft nicht möglich.


Wenn ich jedoch auf die Zukunft blicke, glaube ich, dass es nur noch besser werden kann. Mein bisheriges Leben habe ich zu großen Teilen darauf ausgerichtet, dass es mir später besser geht. Darum habe ich nun mittlerweile auch 22 Jahre in der Schule verbracht. Angefangen vom Kindergarten bis hin zu meinem Studiums Abschluss. Hätte ich eher den Moment genossen wären es wahrscheinlich nur etwa 14 Jahre geworden. Ich freue mich also auf das, was da noch so kommt, denn das schlimmste müsste ich geschafft haben.


Es gibt also gute Gründe, weshalb ich weder das eine noch das andere Vergessen möchte. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, würde ich eher die Vergangenheit opfern. Dies hat immerhin den Vorteil, dass ich geliebte Bücher, Filme und Games so konsumieren kann, als wäre es komplett neu. Zudem wäre es wirklich interessant zu wissen, was aus mir hätte werden können, wenn ich nicht so vorbelastet gewesen wäre. Die einzige Voraussetzung wäre jedoch, dass ich das gelernte aus dem Studium weiterhin beherrsche und ich nicht nochmals von vorne anfangen muss. Wenn ich von den einfachsten sozialen Regeln bis hin zur Differentialgleichung alles nochmals von der Pike auf lernen müsste, wäre meine Motivation ziemlich hinüber. Bei gleichem Tempo wäre ich dann fünfzig, bis ich am selben Wissensstand angelangt wäre. Mindestens.


Wie seht ihr die Sache? Würdet ihr lieber das bereits erlebte vergessen, oder auf alle zukünftigen Erfahrungen verzichten? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now