• Sinnlosoph

Frage 76: Bringen Waffen Sicherheit?

Waffen sind so ein Ding, bei dem sich die Geister scheiden. In Amerika haben wir mit der NRA eine Lobby, die sich aktiv für den Privatbesitz einsetzt und oft auch die Schweiz als Paradebeispiel dafür her nimmt, dass mehr Waffen für mehr Sicherheit sorgen. Ich bin da leicht anderer Meinung.


Wenn du in einer kriminellen Nachbarschaft wohnst und die Polizei sehr langsam ist, würdest du dir eine Schusswaffe kaufen? Wenn deine Nachbarn eine Waffe haben, fühlst du dich sicherer oder unsicherer?



Ich für meinen Teil sammle Blankwaffen. Das heißt, vom kleinen Taschenmesser bis zu Axt und Schwert habe ich mittlerweile eine ansehnliche Sammlung von historischen, aber auch stilisierten Waffen. Daneben besitze ich noch eine kleine Armbrust und ein Langbogen. All diese Dinge können als Waffen eingesetzt werden, sind in erster Linie aber vor allem gefährliche Gegenstände. Die Rede hier ist aber eher von modernen Schusswaffen.


Meine Sammlung hängt zu großen Teilen an der Wand. Ein kleiner Teil, wie zum Beispiel meine Axt, oder das eine oder andere Klappmesser wird für den ordnungsgemäßen Gebrauch bei Grillfesten im Wald verwendet. Das Problem bei Schusswaffen ist jedoch, dass sie ähnlich wie ein Schwert nur für einen Zweck produziert wurden: um zu töten. Hinzu kommt, dass ein Fehler mit einer Pistole sehr schnell unschönen endet, wobei ein Messer oft "nur" einen Schnitt hinterlässt. Natürlich kann ich auch mit meinem kleinsten Messer (Klingenlänge gerade einmal 25 Millimeter) ernsthaften Schaden anrichten. Aber das kann ich auch mit einem Löffel.


Das Argument der NRA auf der anderen Seite lautet, dass die Schusswaffendichte in der Schweiz so hoch wie kaum irgendwo auf der Welt ist. Trotzdem ist unsere Kriminalität äußerst gering. Was dabei aber außer Acht gelassen wird ist, wo die Waffen herkommen.

In Der Schweiz gilt die Wehrpflicht. Jeder Mann muss eine gewisse Zeit im Militär dienen und erhält dabei ein Sturmgewehr. Bis er aus dem Militär entlassen wird, lagert er seine Waffe zuhause. Das heißt, es sind über 200'000 Gewehre in den Haushalten vorhanden. Bei einer Bevölkerung von knapp über 8.5 Millionen ist das ein ziemlicher Anteil. Das Ding dabei ist aber, dass kaum jemand Munition besitzt. Diese erhält man auch nicht im Baumarkt um die Ecke, sondern muss entsprechende Vorkehrungen treffen. Wenn man entsprechende Munition hat, muss diese separat von der Waffe gelagert werden, damit das Risiko verringert wird. Zudem sind diese Personen meist in einer Art Verein und betreiben Sportschießen, wobei die Zahl der Verdächtigen stark eingeschränkt wird.


Wir sehen also, dass in der Schweiz wirklich viele Waffen im Umlauf sind, die meisten davon aber nicht direkt einsatzfähig sind. Um den Bogen wieder auf die Frage zurück zu lenken würde es mich eher verunsichern, wenn Waffen frei verkäuflich sind. Wie eingangs erwähnt, ist der Verzicht auf Waffen sicher kein Garant für Sicherheit, da auch Küchenutensilien ausreichen, aber das Risiko von sofortigem Tod wird doch deutlich reduziert. Zudem muss bedacht werden, dass die Verbreitung von Waffen zu Unsicherheiten bei der restlichen Bevölkerung führt, die sich dann ebenfalls Waffen besorgt. Schlussendlich würde dann jeder, der es sich leisten kann, eine Waffe besitzen und diese im Zweifelsfall direkt einsetzen. Schließlich kann man kaum zurückschießen, wenn man zuerst getroffen wird. Das hätte dann am ehesten etwas mit alten Wild West Filmen gemeinsam, wobei der, der zuerst abdrückt überlebt.


Schlussendlich ist es so, dass ich im weitesten Sinne Waffen sammle, diese aber nicht als Waffen einsetze. Bei Schusswaffen, die an jeden verkauft werden, würde ich mich aber nicht auf die Vernunft der Menschen verlassen. Ich wäre also definitiv um einiges verunsicherter, als es jetzt der Fall ist.


Wie steht ihr zu Waffen? Habt ihr eine andere Einstellung dazu und besitzt ihr womöglich selbst welche? Wie würdet ihr euch fühlen, wenn Waffen und Munition frei verkäuflich wäre? Lasst es mich wissen!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now